Pasinger Fabrik

München, Ausstellung: „Generation Transmission, Pictured“. 22.2.24 bis 24.3.24

Ausstellung im Rahmen der Reihe „Vererbte Traumata“ der Pasinger Fabrik

Die Münchner Künstlerinnen Nana Dix, Anja Frers und Uschi Siebauer – geboren zwischen 1962 und 1972 – beschäftigen sich in der Ausstellung „Generation Transmission, Pictured“ mit der Frage, wie nachhaltig Weltkriege, NS-Ideologie und autoritäre Erziehungsideale ihre Eltern und Großeltern geprägt haben und wie sich das auf ihre eigene Entwicklung ausgewirkt hat.

Ihre Bilder basieren meist auf persönlichen Geschichten: von der Münchner Urgroßmutter, die im Ersten Weltkrieg ihren ersten Ehemann verlor und im Zweiten Weltkrieg ihren zweiten; von Vertriebenen aus Böhmen; von Vorfahren jüdischer Herkunft; von Nana Dix‘ Großvater Otto Dix, der als „entarteter Künstler“ verfolgt wurde. Sie beschäftigt sich zudem – aus persönlicher Sicht – mit den Misshandlungen zahlloser „Verschickungskinder“ in Kinderkurheimen, die noch bis in die neunziger Jahre durch einen aus der NS-Zeit stammenden Erziehungsstil geprägt waren.

Veranstaltungsort
P.ART Galerie, Pasinger Fabrik, Kultur- und Bürgerzentrum der Landeshauptstadt München, August-Exter-Str. 1, 81245 München

Öffnungszeiten
Di bis So, 16-20 Uhr

Eintritt
6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Veranstalter und weitere Informationen
Pasinger Fabrik

(Bildnachweis: Pasinger Fabrik, Ausschnitt Collage Anja Frers)