Jugendsiedlung Hochland – Jugendbildungsstätte Königsdorf

„Vergangenes verstehen – Gegenwart gestalten – Verantwortung für die Zukunft übernehmen“

Die Jugendsiedlung Hochland bietet mit seiner Geschichte aus der HJ-Zeit sowohl Gruppen und Schulklassen, die das Übernachtungsangebot der Jugendsiedlung nutzen, wie auch externen Besucher*innen die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Orts auseinanderzusetzen.

Actionbound „Spurensuche Hochlandlager“

Wir erleben Geschichte hautnah und regional. Was hat die heutige Jugendsiedlung Hochland mit der NS-Zeit zu tun? Gemeinsam wandern wir buchstäblich auf den Wegen der vergangenen Zeit und gehen auf Spurensuche über das damals sogenannte „Hochlandlager“ bei Königsdorf von 1936 bis 1945. Es werden viele Themen zum damaligen Hochlandlager Königsdorf interaktiv aufgearbeitet und selbst erkundet. 

Dauer: ca. 3h oder ganztags

Actionbound-Fahrradtour „Spurensuche Königsdorf-Waldram 1946-48“

Eine Spurensuche über die DP-Zeit von 1946-1948 zwischen Königsdorf und Waldram. Es werden viele Themen zum damaligen Hagana-Lager Königsdorf und dem Lager Föhrenwald interaktiv aufgearbeitet und selbst erkundet. Dieser Bound wurde in Zusammenarbeit mit dem „Erinnerungsort Badehaus“ von Michael Geigl erstellt.

Dauer: ca. 3h oder ganztags

Demokratiewerkstatt

Die Demokratiewerkstatt auf Basis eines Archivs mit historisch verifizierten Dokumenten, Objekten, Bild- und Tonträgern unterstützt politische Wertebildung. Wir machen Politik und beschäftigen uns mit unseren persönlichen und gesellschaftlichen Werten. Wie haben sich politische Werte und Politik verändert? Was bedeutet uns unsere Demokratie? Wie funktioniert sie und was können wir bewirken? Ganz im Sinne politischer Bildung werden Themen erarbeitet, diskutiert und Meinungen ausgetauscht.

Dauer: ganztags oder 3 Tage

Weitere Informationen und Buchung
https://jugendsiedlung-hochland.de/