Stattreisen München

Stadtrundgang: Jüdisches Leben in München. Von den Anfängen bis zur Shoah

Seit der Gründung der Stadt im 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart gab es nur wenige Zeiten, in denen Juden in München unbehelligt und in Frieden leben konnten.

Dennoch haben sie das Leben der Stadt seit jeher in vielen Bereichen geprägt und bereichert. Der Rundgang zeichnet die Facetten einer fruchtbaren und furchtbaren Geschichte nach. Nicht fehlen dürfen hierbei die unterschiedlichsten Persönlichkeiten: von Abraham de Municha, der „schönen Nanni“ über Albert Einstein, Kurt Eisner und Schalom Ben-Chorin.

Bekommen Sie Einblicke in die Lebensumstände der Münchner Juden über die Jahrhunderte hinweg bis zur Vertreibung und Vernichtung im Dritten Reich. 

Treffpunkt
Dienerstraße (Taxistand gegenüber Dallmayr) (U-/S-Bahn: Marienplatz)

Dauer
1,5-2 Stunden

Preis
2021/22 für eine Schulklasse bis max. 30 TN (inkl. Lehrkräfte) in deutscher Sprache: 150 €

Weitere Informationen
https://www.stattreisen-muenchen.de/fuehrungen/judisches-leben-munchen